products

services

Weiterbildung

store

contact

company


Global Headquarters
2300 Riverchase Center
Birmingham, AL 35244
USA

tel: 888.246.8338
tel: 205.967.7880
fax: 205.870.0304

BioHorizons Canada
21 Amber Street, Unit #6
Markham, Ontario L3R 4Z3
Canada

tel: 866.468.8338
fax: 905.944.1894

BioHorizons Chile, S.A.
Av. Manquehue Norte 1337 Office 31
Vitacura
Santiago
Chile

tel: +56 (2) 23619519
fax: +56 (2) 361.9521

BioHorizons Italia Srl
Via Ettore Cristoni, 88
40033 Casalecchio di Reno (BO) Italien

numero verde +800.063.040
tel. +39.051.59.07.00
fax +39.051.57.61.06

BioHorizons Mexico
Cracovia No. 72 Torre B, Oficina: BGO-07, Col. San Ángel
CP: 01000, Ciudad de México, Álvaro Obregón, CDMX

tel. 800 953 0498
tel. 011-52-5511638675

Spanish Office
BioHorizons Spanien
Calle Oruro, 9
28016 Madrid,
Spanien

tel: +34.91.713.10.84
fax: +34.91.355.83.75

BioHorizons Camlog UK & Ireland
Richmond House
Oldbury Road
Bracknell
Berkshire RG12 8TQ
Vereinigtes Königreich

tel: +44 (0)1344 752560
fax: +44 (0)1344 868049

Forschung

Forschung

Alle Produkte basieren auf wissenschaftlicher Forschung

Seit seiner Gründung verfolgt BioHorizons sein erklärtes Ziel, das umfassendste Sortiment evidenzbasierter, wissenschaftlich erprobter Dentalimplantate und Lösungen zur Geweberegeneration anzubieten. Unsere Philosophie ist die, dass erfolgreiche Produkte das Ergebnis rigoroser Forschung und unermüdlicher Innovationen sind. Dieser Produktentwicklungsansatz stammt aus dem Jahr 1994, als das ursprüngliche Maestro-Implantat an der University of Alabama in Birmingham (UAB) am Fachbereich für Biomedizintechnik konzipiert wurde. Im Laufe der Jahre hat BioHorizons bei zahlreichen Produktinnovationen fortwährend Biomedizintechnik angewandt und ist heute stolz darauf, Eigentümer von 24 Patenten zu sein.

Forschung im Bereich Laser-Lok

Laser-Lok® Studienzusammenfassungen Mikrorillen

Laser-Lok-Mikrorillen sind eine proprietäre Oberflächenbehandlung für Dentalimplantate und das Ergebnis von mehr als 20 Jahren Forschungsarbeit zur Optimierung von Implantatoberflächen. Durch diese Forschung konnte bewiesen werden, dass die einzigartige Laser-Lok-Oberfläche eine biologische Reaktion hervorruft, die das apikal gerichtete Wachstum des Epithels hemmt und das Anwachsen von Bindegewebe fördert.1,2 Dieses Anwachsen bewirkt eine biologische Versiegelung des Implantats, die den krestalen Knochen schützt und erhält. Anwendungsbeobachtungen haben bestätigt, dass das Laser-Lok-Verfahren Knochenverlust effektiver reduziert als andere Implantatbauweisen.3,4,5,6

Dentalimplantat sem

Studienzusammenfassungen Dentalimplantate

Forschung zu Dentalimplantaten

BioHorizons hat im Laufe der Jahre viele Studien unterstützt, um bei der Entwicklung in den Bereichen Implantate und Prothetik wegweisend tätig zu sein. Die wissenschaftliche Methode wurde unter Verwendung einer breiten Vielfalt von Modellen angewandt, darunter Labor-, Tier- und Humanstudien. Als Teil dieser Modelle wurden die Eigenschaften der Implantate unter vielen verschiedenen Bedingungen getestet, wobei besonderer Wert auf die Analyse der Belastbarkeit gelegt wurde. Dies umfasst u. a. die nicht-funktionale und funktionale Sofortbelastung sowie auch die frühe und verzögerte Belastung.

Studienzusammenfassungen AlloDerm und AlloDerm GBR

Studienzusammenfassungen Weichgewebe

AlloDerm und AlloDerm GBR

Seit ihrer Einführung in die Zahnheilkunde im Jahr 1994 ist die AlloDerm Regenerative Tissue Matrix (RTM) eine weithin akzeptierte azelluläre Hautmatrix (ADM) für Weichgewebeanwendungen. AlloDerm RTM unterstützt die Geweberegeneration, da die Matrix eine rasche Revaskularisation, Leukozytenmigration sowie Zellrepopularisierung ermöglicht und schließlich für eine stabile und natürliche Reparatur in Wirtsgewebe umgewandelt wird. AlloDerm ist damit eine der am häufigsten beschriebenen ADM in der Implantat-Zahnheilkunde geworden.

Studienzusammenfassungen MinerOss

MinerOss® abstracts

Studienzusammenfassungen MinerOss

MinerOss von BioHorizons ist eine Mischung von Allotransplantaten aus mineralisierten kortikalen und spongiösen Knochenpartikeln und wird bei der Augmentation des Sinus und des Kieferkamms, der Alveolenauffüllung, bei Zahnfleischdefekten und beim Knochenaufbau zum Setzen des Implantats eingesetzt. MinerOss hat den Vorteil, dass die Mischung aus Kortikalis- und Spongiosachips in einer Ampulle geliefert wird. Der kortikale Bestandteil sorgt für strukturelle Integrität und die Fähigkeit zur Abstandswahrung. Der poröse Aufbau des spongiösen Bestandteils fördert die Osteokonduktion und die rasche Revaskularisation.

Grafton DBM

Grafton® abstracts

Chirurgen wünschen Zuverlässigkeit und Flexibilität, wenn sie Knochenersatzmaterial verwenden. Der nachweisbare klinische Erfolg von Grafton DBM® in zahlreichen Formen gibt den Chirurgen Zuverlässigkeit und Flexibilität für zahlreiche Anwendungen einschließlich Knochenregeneration bei Parodontose, Knochentransplantation in Extraktionsalveolen, zur Augmentation des Sinus sowie des lateralen Kieferkamms. Mit der Freigabe für mehr Indikationen als jede andere DBM oder handelsübliche BMP7bietet Grafton DBM die Möglichkeit, den Knochen in seiner Höhe und Breite wiederherzustellen.8

Weitere Informationen

  1. Human Histologic Evidence of a Connective Tissue Attachment to a Dental Implant. [Humanhistologischer Nachweis des Anwachsens von Bindegewebe an ein Dentalimplantat.] M. Nevins, M.L. Nevins, M. Camelo, J.L. Boyesen, D.M. Kim. International Journal of Periodontics & Restorative Dentistry. Vol. 28, No. 2, 2008.
  2. The Effects of Laser Microtextured Collars Upon Crestal Bone Levels of Dental Implants. S Weiner, J Simon, DS Ehrenberg, B Zweig, JL Ricci. Implant Dentistry, Volume 17, Number 2, 2008. p. 217-228
  3. Clinical Evaluation of Laser Microtexturing for Soft Tissue and Bone Attachment to Dental Implants. Pecora GE, Ceccarelli R, Bonelli M, Alexander H, Ricci JL. Implant Dent. 2009 Feb;18(1):57-66.
  4. The Effects of Laser Microtexturing of the Dental Implant Collar on Crestal Bone Levels and Peri-implant Health. Botos S, Yousef H, Zweig B, Flinton R, Weiner S. Int J Oral Maxillofac Implants. 2011 May-Jun;26(3):492-8.
  5. Radiographic Analysis of Crestal Bone Levels on Laser-Lok® Collar Dental Implants. CA Shapoff, B Lahey, P Wasserlauf, D Kim. Int J Periodontics Restorative Dent 2010;30:129-137.
  6. Marginal Tissue Response to Different Implant Neck Design. [Reaktion der Geweberänder auf unterschiedliche Bauformen des Implantatkragens] H.E.K. Bae, M.K. Chung, I.H. Cha, D.H. Han. J Korean Acad Prosthodont. 2008, 46. Jahrgang, Nr. 6.
  7. Grafton DBM (in verschiedenen Formen erhältlich) und Paste des Typs Grafton Plus DBM sind nach FDA 510(k) zur Verwendung zum Auffüllen von Knochendefekten sowie als Zusatz- und Ersatzmaterial für Knochentransplantate zugelassen.
  8. Histologic Analysis of Implant Sites after Grafting with Demineralized Bone matrix putty and sheets. Callan, D.P., Salked, S.L., Scarborough, N.L. Implant Dent. 2009;9(1):36-42.


×

products

services

Weiterbildung

store

contact

Suchen


Global Headquarters
2300 Riverchase Center
Birmingham, AL 35244
USA

tel: 888.246.8338
tel: 205.967.7880
fax: 205.870.0304

BioHorizons Canada
21 Amber Street, Unit #6
Markham, Ontario L3R 4Z3
Canada

tel: 866.468.8338
fax: 905.944.1894

BioHorizons Chile, S.A.
Av. Manquehue Norte 1337 Office 31
Vitacura
Santiago
Chile

tel: +56 (2) 23619519
fax: +56 (2) 361.9521

BioHorizons Italia Srl
Via Ettore Cristoni, 88
40033 Casalecchio di Reno (BO) Italien

numero verde +800.063.040
tel. +39.051.59.07.00
fax +39.051.57.61.06

BioHorizons Mexico
Cracovia No. 72 Torre B, Oficina: BGO-07, Col. San Ángel
CP: 01000, Ciudad de México, Álvaro Obregón, CDMX

tel. 800 953 0498

Spanish Office
BioHorizons Spanien
Calle Oruro, 9
28016 Madrid,
Spanien

tel: +34.91.713.10.84
fax: +34.91.355.83.75

BioHorizons Camlog UK & Ireland
Richmond House
Oldbury Road
Bracknell
Berkshire RG12 8TQ
Vereinigtes Königreich

tel: +44 (0)1344 752560
fax: +44 (0)1344 868049