|

produkte

Konisches, kurzes dentalimplantatsystem

Konische, kurze Dentalimplantate mit Laser-Lok-Mikrorillen
Kurze, konische BioHorizons-Implantate stellen in Fällen mit eingeschränkter, vertikaler Knochenhöhe eine Lösung dar, die die Behandlung durch den wegfallenden Bedarf einer Knochentransplantation potentiell beschleunigen kann.10 Das kurze, konische Implantat-Design verfügt über ein deutliches Profil und einen konischen Körper für primäre Stabilität, sogar unter schwierigen Bedingungen. Eine Plattform-Switching-, dual-affinite Laser-Lok -Oberfläche bietet verbesserten Knochenerhalt sowie gute Anlagerung des Weichgewebes zur flexiblen Platzierung.

Tapered HD Chirurgiesystem Katalog und Handbuch

U.S. FDA 510(k) ausstehend

Tapered-Plus-Dentalimplantate erhalten das Weichgewebe
Laser-Lok®-Bereich
dichtet das Weichgewebe ab, erhält den krestalen Knochen und reduziert die Sondierungstiefe
Tapered-Plus-Dentalimplantate erhalten krestalen Knochen
Gewindeprofil
Scharfe Sägegewinde sorgen für Primärstabilität und Knochenbelastbarkeit.
Konisches Gewebeniveau-Dentalimplantat
Konisches Gewebeniveau-Dentalimplantat
Konisches Gewebeniveau-Dentalimplantat
platform-switching
15-Grad-Kante zur Erhöhung lateraler Gewinde.
schneidevorrichtungen
Spiralförmige Schneidevorrichtungen maximieren den Oberflächenkontakt2 und sind selbstschneidend.
prothetik

Begrenzter Platz

Das neue, konische, kurze Implantat ist eine Lösung für Bereiche mit begrenztem Platz, wo die Erhaltung anatomischer Besonderheiten wichtig ist.
prothetik
Konisches, kurzes Dentalimplantat

Merkmale des konischen, kurzen Dentalimplantats

Anatomisch geformtes, konisches Design und scharfe Sägegewinde sorgen für Knochenbelastbarkeit und
Primärstabilität.

ausführung
verbindung
platzierung
oberfläche
lieferung
plattformdurchmesser
implantatdurchm.
länge
konisch
konischer Innensechskant
knochenniveau
Laser-Lok-hals mit RBT-körper
ohne fassung
3,5 mm | 4,5 mm
4,6 mm | 5,8 mm
6,0 mm | 7,5 mm
Konische, kurze Dentalimplantate
Konische, kurze Instrumente

Konische, kurze Instrumente

Konische, kurze Instrumente können wegen eines neuen, stufenförmigen Bohr-Designs unter minimalster Instrumentenbenutzung platziert werden, was chirurgische Prozesse strafft. Konische, kurze Bohrer bestehen aus einem universellen Bohrer für den Anfang, einem mittleren und einem Abschlussbohrer, die sich nach dem Durchmesser richten. Die gestuften Bohrer für den Anfangs- sowie den Zwischenschritt sorgen für schnelle Vorbereitung der Osteotomie und verbesserte Kontrolle während des Eingriffs. Der optionale Abschlussbohrer kann je nach Knochendichte und gewünschter Stabilität des Implantats eingesetzt werden.

  • gestuftes design des schneidewerkzeugs für gestraffte prozesse
  • bohrer mit farbmarkierung für einfache identifikation
  • nichtreflektierende Oberfläche für optimale Sichtbarkeit
  • für 12 bis 20 Osteotomien je nach Knochendichte
  • empfohlene bohrgeschwindigkeit 1.500 rpm
Konische, kurze Chirurgieinstrumente
Nicht in allen Ländern erhältlich.
Klicken Sie hier, um die Referenzen anzuzeigen.